Lahmacun – türkische Pizza Rezept

Als erstes etwas Geschichte

pizza-73747_640Lahmacun wird als Lachmadschun ausgesprochen.
Dieser Name ist gleichbedeutend mit “Fleisch mit Teig“.
Eigentlich ist Lahmacun ein leckeres Fladenbrot, das mit einer Füllung aus Hackfleisch, Tomaten, Zwiebeln und Olivenöl versehen ist. Lahmacun kennt man auch als “Türkische Pizza” und gelangte, erfunden von den Assyrern (heutiger Irak), nach Griechenland und von da in die Türkei. Danach wurde es von vielen Kulturen aus den nahen Osten übernommen.Die HerstellungLahmacun gelingt im Backofen, der zusammen mit dem Backblech auf 250 ° C vorgeheizt wird. Legen Sie ein mit Mehl bestreutes Backpapier unter. Ein Ofenstein, eine 2 – 3 cm starke Granitplatte, bringt ein noch besseres Backergebnis, den von einem Ofenstein wird die Hitze gespeichert, so dass nach dem Backvorgang ein knuspriges Stück Fladenbrot entsteht.

Und nun das Rezept für zwei Personen

Für den Teig:
200 g Weizenmehl, 100 ml lauwarmes Wasser, ca. 15 g frische Hefe, 1 TL Salz, 1/2 TL Zucker und 1 bis 2 EL Olivenöl.
Für den Belag:
200 g Hackfleisch (Lamm oder Rind), 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 – 3 EL Tomatenmark, 3 – 4 EL Olivenöl, 50 g Butter, Salz, Paprika Chili und Pfeffer (nach Geschmack), 1/2 Msp. Kreuzkümmel, 1 EL getrocknete Minze, 1 frische Zitrone und 1 Bund glatte frische Petersilie.

Zubereitung Teig

Der Teig hat eine etwas andere Konsistenz wie von einer italienischen Pizza gewohnt und entspricht mehr einem Fladenbrot. Dazu wird die Hefe in 100 ml lauwarmen Wasser, unter Zugabe eines halben Teelöffels Zucker, aufgelöst. Rühren Sie alles gut um und lassen es 15 Minuten stehen. Das Wasser soll dabei leicht schäumen. Tun Sie das Mehl in einen Mischbehälter und drücken in die Mitte eine kleine Vertiefung. Nun vermischen Sie die Hefe mit einem 1/2 Teelöffel Salz und geben 3/4 ml Wasser hinzu. Nun folgt das ausgiebige Kneten bis der Teig glatt ist. Während dieses Vorganges langsam Olivenöl und nach Bedarf das restliche Wasser zugeben. Beachten Sie dabei, dass der Teig ausreichend geknetet wird und die richtige Konsistenz (nicht zu nass) behält. Versuchen Sie den Teig und geben Sie bei Bedarf noch etwas Salz zu. Stellen Sie den Teig abgedeckt für eine Stunde zum Gehen in den Kühlschrank.

Zubereitung Belag

Erhitzen Sie Olivenöl und Butter in einer Pfanne und schwitzen Sie die gehackten Zwiebeln und Knoblauch kurz an. Geben Sie das rohe Hackfleisch in eine Schüssel und rühren Sie die angeschwitzten Zwiebeln mit Knoblauch unter. Geben Sie Tomatenmark dazu und rühren Sie dies ebenfalls unter.

Nehmen Sie nun den Teig aus dem Kühlschrank und kneten ihn mit der Hand kurz durch. Nun eine Arbeitsplatte einmehlen, kleine Portionen darauf zu dünne Teigstücke formen und ausrollen. Belegen Sie die Fladen mit dem vorbereiteten Belag und backen diese im Ofen ca. 5 Minuten lang, bis sie knusprig sind.
Fügen Sie zerhackte Petersilie und Zwiebeln obenauf und beträufeln die Oberfläche noch mit etwas Zitrone und Olivenöl. Achten Sie darauf, dass die türkische Pizza in heißem Zustand Ihren Gästen vorgesetzt wird.

Traum-Pizza.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos