Low carb Pizza Rezept

Der Begriff Low-Carb

tape-403591_640Der Begriff Low Carb bedeutet Kohlenhydratminimierung und bezeichnet unterschiedliche Diäten, beziehungsweise Ernährungsformen, bei denen weniger Kohlenhydrate in der Nahrung verwendet werden. Dabei stellen Fleisch, Fisch, Gemüse und Milchprodukte den Hauptbestandteil der täglichen Nahrung dar. Die fehlenden Kohlenhydrate werden durch Proteine und Fette ersetzt.

Die Wirkungsweise

Wenn dem Körper mit der Nahrung zu wenig Kohlenhydrate zugeführt werden, findet im Stoffwechsel eine Umstellung statt. Der Organismus stellt in der Leber aus den vorhandenen Fettreserven körpereigene Energieträger her. Diese werden den Zellen als Alternative zur Verfügung gestellt. So wird der Körper seine eigenen Fettreserven gezwungenermaßen nutzen. Dies hat die gewünschte Gewichtsabnahme zur Folge.

Low-Carb-Pizza, eine Alternative – funktioniert das?

Wenn auch viele Menschen der Meinung sind, dass eine Low-Carb-Pizza nicht mehr viel mit der italienischen klassischen Pizza zu tun hat, weil schon allein der Low-Carb-Pizzateig nicht aus Mehl und Wasser, sondern aus einer kohlenhydratarmen Variante besteht, überzeugt die Low-Carb-Pizza trotzdem so manchen Skeptiker. Sie schmeckt ausgezeichnet und stellt für alle linienbewusste Genießer eine tolle Alternative zur bekannten Pizza.

Low-Carb-Pizza selber machen – die Zutaten

Natürlich gibt es auch hier mehrere Varianten einer Low-Carb-Pizza, wobei Sie beim Belag völlig frei sind. Der Teig allerdings und darauf kommt es an, wird sie überraschen, denn dieser besteht bei der Low-Carb-Pizza zur Hauptsache aus Blumenkohl.
Verwenden Sie als Zutaten zur Herstellung des Teiges:

  • 250 bis 300 g Blumenkohl
  • zwei Eier
  • ca. 150 Gramm Reibekäse
  • eine Prise Salz
  • und Gewürze nach Belieben.

Herstellung:

Erhitzen Sie den Ofen auf 200 Grad vor, putzen Sie den Blumenkohl und schälen sie die Stiele. Hacken oder raspeln Sie in der Küchenmaschine die Stiele und die Blumenkohlröschen fein. Belegen Sie das Backblech mit Backpapier, verteilen die Kohlraspel darauf und salzen diese leicht. Decken Sie alles mit einem Backpapier ab und garen alles auf der mittleren Schiene rund 10 Minuten. anschließend nehmen Sie den Blumenkohl aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen. Nun reiben Sie den Käse, geben 150 Gramm in eine Schüssel, vermengen ihn unter Zugabe von etwas Pfeffer mit den beiden Eiern und mischen den lauwarmen Blumenkohl unter den Käse. Geben Sie Backpapier auf das Backblech, formen Sie zwei Fladen aus der Masse und backen diese im Ofen auf der mittleren Schiene rund 15 Minuten, bis die Blumenkohlmasse beinahe gar ist.

Tipps und Tricks zur Herstellung

Um die Low-Carb-Pizza fertig zu stellen, bestreichen Sie den Pizzaboden, ganz wie Sie wollen, mit fertiger Tomatensoße und belegen ihn nach Belieben zum Beispiel mit Paprika, Salami, Zucchinistreifen, Pilze, oder auch Thunfisch und Mais. Abschließend bestreuen Sie alles noch mit etwa 50 Gramm geriebenen Käse und backen die Pizza ungefähr 8 bis 10 Minuten im Ofen fertig.

Genuss ohne Reue

Nachdem Sie Ihre Low-Carb-Pizza mit gesunden Zutaten wie Spinat, Paprika, Brokkoli, Tomaten und anderen Gemüsearten belegt haben, steht dem Pizzagenuss ohne Reue nichts entgegen.

Übrigens: Schinken und Salami haben bei der Low-Carb-Pizza nicht die Wirkung, wie bei einer Pizza mit normalen Pizzaboden. Besonders auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit dürften an der Low-Carb-Pizza ihre Freude haben, denn der Pizzaboden dieser Pizza ist glutenfrei.
One Comment
Traum-Pizza.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos