Pizza Diavolo – Rezept

CAM00171Wer gerne mit dem Feuer spielt, für den darf es auch mal etwas schärfer sein.

Die Pizza Diavolo macht ihrem Namen alle Ehre – Vorsicht!

Ein teuflisch scharfes Rezept!

Die Zutaten

Für den Teig:

  • 150 gramm Mehl
  • ½ Päckchen Hefe (Trockenhefe)
  • ½ TL Zucker
  • 75 ml warmes Wasser
  • ½ TL Salz
  • ½ EL Olivenöl

Für die Sauce:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • ½ EL Tomatenmark
  • ½ Dose stückige Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum, Rosmarin, Thymian, Cayennepfeffer und Chiliflocken

Für den Belag:

  • 1 ½ Paprikaschoten, rot, grün oder gelb
  • ½ EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 eingelegte Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • 50 gramm italienische Salami
  • 125 gramm Mozzarella

Zubereitung

Der Teig
Als erstes wird für den Teig das Mehl in eine ausreichend große Schüssel gesiebt. Dazu kommen nun noch Zucker und Hefe. Nachdem alles gut vermischt wurde, geben Sie jetzt das Wasser, das Salz sowie das Öl hinzu und verkneten alles zu einem glatten Teig.
Der Teig wird für die nächsten 45 Minuten an einem warmen Ort platziert, wo er in Ruhe gehen kann.
Anschließend wird der fertige Pizzateig auf einem gefetteten Backblech ausgerollt – damit er während der Zubereitungszeit von Soße und Belag noch einmal abgedeckt ruhen kann.

Die Soße
Die feingehackte Knoblauchzehe wird nun mit etwas Öl in einer Pfanne angedünstet. Danach das Tomatenmark kurz mit anschwitzen und anschließend mit den stückigen Tomaten ablöschen.

Der Belag
Die Paprika müssen geputzt, entkernt und in dünne Streifen geschnitten werden.
In einer weiteren Pfanne noch etwas Öl erhitzen und die Paprikastreifen etwa vier bis sechs Minuten anschmoren lassen. Das Ganze danach mit etwas Salz, Pfeffer, Chiliflocken und dem Cayennepfeffer abschmecken.

Zurück zur Soße
Die Pizzasoße hat nun lang genug geschmort, um sie verfeinern zu können. Dazu den Soßenansatz ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zusätzlich kommen jetzt noch Basilikum, Rosmarin und etwas Thymian hinzu.

Die Pizza
Als erstes wird etwas von der Tomatensoße auf dem Teig verteilt – bitte alles schön glatt streichen. Nun die Salami in Scheiben schneiden und gut verteilen. Die zuvor zubereiteten Paprikastreifen und die Peperoni können nun nach Herzenslust auf der Pizza verteilt werden. Eine frische Zwiebel schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Belag verteilen. Als letztes wird nun noch der Mozzarella in kleine Stücke gezupft, die abschließend auf die Pizza kommen.

Das Ganze nun bei 250 Grad für 15 Minuten in den Ofen schieben.

Guten Appetit!

Tipps: Verwenden Sie Büffelmozzarella statt herkömmlichem Mozzarella. Der schmeckt intensiver und gibt der Pizza den letzten Schliff.

Nicht scharf genug? Dann streuen Sie doch einfach noch ein paar Chiliflocken auf die servierfertige Pizza, das gibt ihr noch ein wenig mehr Pep.

Auf einem Pizzastein gebacken, wird die Pizza besonders knusprig.

One Comment
Traum-Pizza.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos