Pizza Salami – Rezept

Italienische Salami

Zur Pizza Salami verwenden wir nur echte italienische Salami. Nicht nur um dem Rezept gerecht zu werden, sondern auch wegen des Geschmacks, denn beim Spanferkel grillen verwenden wir ja auch kein Schaf. Echte Mailänder oder auch Salami aus Neapel, nur luftgetrocknet und nicht geräuchert, denn diese Salamiarten harmonieren am besten mit Mozzarella.

Zutaten:

Für zwei Portionen benötigen wir:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dosen (400 g) Pizzatomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Ferner besorgen wir uns 1 Beutel Pizzateig (ca. 230 g zum anrühren)
  • 70 g Mehl für die Arbeitsfläche
  • 70 g Ringsalami (Mailänder oder Neopolitaner)
  • 50 g schwarze Oliven
  • Büffelmozzarella

Als Herstellungszeit sind ungefähr 40 Minuten zu veranschlagen. Als Nährwert können Sie bei diesem Rezept pro Portion ungefähr 990 kcal, 27 g Eiweiß, 59 g Fett und 83 g Kohlehydrate veranschlagen.

Zubereitung

Aus der Hälfte der Zwiebel dünne Ringe schneiden, die andere Hälfte fein würfeln und die Knoblauchzehe fein hacken. Dann erhitzen Sie das Olivenöl und dünsten die Zwiebelwürfel darin glasig. Nun rühren Sie den Knoblauch unter, bestreuen ihn mit Zucker und dünsten ihn ein Minute mit. Anschließend geben Sie die 400 g Pizzatomaten und 1 TL getrockneten Oregano zu, kochen beides auf, lassen es bei milder Hitze noch 5 Minuten weiter köcheln und würzen es nach Geschmack mit Salz und Pfeffer. Jetzt verkneten Sie den Beutel Pizzateig (ca. 230 g) mit 125 ml lauwarmen Wasser und rollen auf einer bemehlten Fläche 2 Pizzen mit je 22 cm Durchmesser aus. Diese legen Sie anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Blech und geben dem hauchdünn ausgerollt Teig noch etwas Zeit bis zum Backen. In dieser Zeit geht es zum Belag. Natürlich können Sie auch die arbeitsintensivere Variante zur Herstellung eines Pizzateiges wählen und den kompletten Teig selbst herstellen. Dazu nimmt man (für 2 Personen) 125 g Mehl (Type 550), 1/4 Würfel (10,5 g) Hefe, 1/4 TL Zucker, 1 Prise Salz und 2 1/4 EL Olivenöl. Füllen Sie zur Teigherstellung das Mehl in ein Behältnis. Nun drücken Sie mit der Hand eine Vertiefung in das Mehl, geben zerbröckelte Hefe, und eine Prise Zucker zusammen mit dem lauwarmen Wasser dazu, verrühren alles und lassen den angerührten Teig an einem warmen Platz ein gute Viertelstunde gehen. 1 EL Öl, 4 EL lauwarmes Wasser und 1 TL Salz zugeben und alles geschmeidig verkneten. Streuen Sie Mehl auf eine Arbeitsfläche und bearbeiten 10 Minuten durch kräftiges kneten und Aufschlagen den Teig entsprechend. Formen Sie aus dem Teig eine Kugel, beträufeln ihn mit Öl, tun ihn in einen Napf und stellen den Teig abgedeckt und warm für mindestens 2 Stunden zum gehen. Warten Sie mit dem Pizzateig ausrollen auf jeden Fall bis sich das Volumen verdoppelt hat. Erst dann können Sie wie nachfolgend beschrieben, fortfahren.

Perfekt belegt, wird Salami Pizza italienisch

pizza-973050_640Aus Tomaten, Basilikum, Salz und Olivenöl wird die perfekte italienische Pizzasoße gemischt. Mit einem Schöpflöffel geben Sie die Soße auf die Mitte des Teigfladens verteilen diese mit kreisenden Bewegungen gleichmäßig nach außen auf den gesamten Fladen. Nun kommt nicht wie manche glauben, der eigentliche Pizzabelag, sondern es folgt der Käse. Natürlich gehört zu einer original italienischen Pizza laut Pizza Salami Rezept, ein Original Büffelmozzarella. So jedenfalls die Meinung italienischer Pizzabäcker. Nachdem nun der fein gewürfelte Mozzarellakäse aus italienischer Küche, auf der Pizza verteilt ist, folgt der weitere Belag. Entgegengesetzt zu komplexeren Pizzen, wie zum Beispiel “Vier Jahreszeiten”, werden beim Rezept Pizza Salami, nur noch die Salamischeiben aufgelegt, wobei man diese evtl. nach der Hälfte der Backzeit aufbringt um zu verhindern, dass die Salami hart wird oder ausfettet.

Mit den Zwiebeln und Oliven ist es so, dass diese beiden Zutaten eigentlich nicht zum klassischen Belag einer Pizza Salami gehören, allerdings finde ich persönlich die Kombination aus Salami, Zwiebeln und Oliven geschmacklich sehr interessant und finde jeder sollte einmal eine solche Pizza Salami probiert haben.

Was halten Sie von der Idee Zwiebeln und Oliven als zusätzlichen Belag für eine Pizza Salami zu benutzen?

One Comment
Traum-Pizza.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos